Suche

Sprachauswahl

sv-se en-gb de-de

Am Samstag, 5. September, findet in der Stadtbücherei der Gratis Comic Tag statt – inklusive eines Zeichenworkshops mit dem Cartoonzeichner STERO Stefan Roth.

Comics vereinen Aspekte von Literatur und Kunst und sind heute auch wichtiger Bestandteil der Leseförderung. Sie bieten die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche für literarische Texte zu sensibilisieren und zum Lesen zu motivieren, als auch Lerninhalte mittels Comic-Strips anregend aufzubereiten. Auch in der Stadtbücherei gibt es daher eine große Auswahl an Comics und Graphic Novels. Für Erwachsene stehen diese im Dachgeschoss in der Leseoase im Bereich „Graphic Novel“ bereit. Kinder und Jugendliche werden im Dachgeschoss bei „YoYo Action“ fündig. Um weiter auf diese spezielle Medienart aufmerksam zu machen, nimmt die Stadtbücherei am Gratis Comic Tag teil. Für jeden Besucher gibt es am Service bis zu drei kostenfreie Comics. Zur Auswahl stehen 34 Hefte, die die Vielfalt des Mediums widerspiegeln, und somit mindestens 34 Helden und Geschichten, die (wieder)entdeckt werden wollen. Die Bandbreite reicht von Comics über Manga bis Graphic Novels, von Funnies über Superhelden wie Spiderman bis hin zu Science-Fiction. Von den 34 Heften haben sieben das KIDS-Logo auf dem Cover, d.h. das sind Hefte, die speziell für jüngere Fans grafischer Literatur ausgewählt wurden. Mit dabei sind Donald Duck und die Minions. Eine Übersicht der Comics liegt im Eingangsbereich aus.

Und wer nicht nur Comics lesen, sondern auch selber welche zeichnen möchte, kann auch gleich am Zeichen-Workshop mit STERO Stefan Roth teilnehmen. Der Cartoonzeichner und Zeichenlehrer aus Attenweiler gibt Tipps und Tricks für den eigenen Comic, der direkt vor Ort gezeichnet werden kann. STERO Stefan Roth ist von 10 – 12 Uhr im Obergeschoss der Bücherei zu Gast.

 

Bereits seit 1979 wird der Preis „Spiel des Jahres“ für analoge Gesellschaftsspiele vergeben. Ziel ist es, für das Spielen in der Gesellschaft zu werben und Impulse zu setzen für die Entwicklung wertvoller, entsprechend gestalteter neuer Spiele. Der Preis ist eine unabhängige und kompetente Orientierungshilfe für spielfreudiges Publikum. Der diesjährige Preisträger, das Spiel „Pictures“, ist ab sofort auch in der Stadtbücherei ausleihbar. Ein bildhaftes Kreativspiel für drei bis fünf Spieler ab acht Jahren. Verschiedene Kombinationen an Motiven und Material-Sets machen jede Spielrunde zu einem neuen Erlebnis. Große Kreativität mit einfachsten Mitteln! Auch das „Kinderspiel des Jahres“, „Speedy Roll“ ist bereits bestellt und wird bald zur Ausleihe verfügbar sein. Die nominierten Spiele „Wir sind Roboter“ und „Foto Fish“ sind bereits im Bestand. Auch sonst lohnt sich das Stöbern im Spiele-Bereich der Stadtbücherei. Mit über 450 Spielen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene hat Langeweile keine Chance! Besonders beliebt sind momentan auch die Reihen „Unlock“ und „Deckscape“, mit denen man sich die gefragten Escape Rooms nach Hause holen kann. Spannung und Rätselspaß pur!

Rollender Lesespaß: Das Bibliobike der Stadtbücherei ist wieder unterwegs. Vom 3. August bis 11. September macht es Station im Biberacher Freibad und versorgt alle Wasserratten mit Lesestoff. Das knallrote E-Bike hat Platz für über 80 Medien. Mit dabei sind Romane für Jugendliche und Erwachsene, Bilderbücher für Kinder, Zeitschriften, Comics und Spiele – Langeweile ausgeschlossen! Die Medien können von den Freibadbesuchern von Montag bis Freitag, 12 bis 15 Uhr, gegen Abgabe eines Pfands, z. B. Schwimmflügel, Flip-Flops oder Sonnenbrille, ausgeliehen werden. Abends müssen die ausgeliehenen Medien wieder zurückgebracht werden. Diese werden nach der Ausleihe desinfiziert und erst dann wieder ausgegeben. Bei der Ausleihe sind die bekannten Abstandsregelungen einzuhalten und auch die Maske ist zu tragen, wo der Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Wer einen gültigen Büchereiausweis dabei hat, kann die Medien mit nach Hause nehmen.

Das Medien- und Informationszentrum auf dem Viehmarktplatz hat außerdem während der gesamten Sommerferien geöffnet: Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 14 Uhr.

Das knallrote Lastenfahrrad mit Medien im Freibad

Um in richtige Urlaubsstimmung zu kommen, muss es nicht zwingend weit weg gehen. Auch kleine Ausflüchte im Alltag lassen einen gedanklich in die Ferne schweifen. Inspiration bieten die Kochbücher aus der Stadtbücherei. Mit Titeln wie „Kochen wie in Thailand“, „Meine Meze: griechische Köstlichkeiten“ oder „Levante: gemeinsam orientalisch genießen“ lassen sich ganz einfach Rezepte aus fernen Ländern auf den heimischen Küchentisch zaubern. Zu finden sind diese im Sachbereich „Hauswirtschaft“ im Obergeschoss der Stadtbücherei. Die Öffnungszeiten der Stadtbücherei sind Dienstag bis Freitag von 10 – 19 Uhr und samstags von 10 – 14 Uhr.

 

Bild einer Auswahl an Kochbüchern

Die Stadtbücherei Biberach sucht Kinder, die als Juroren die besten digitalen Spiele küren möchten. Alle zwischen sechs und 13 Jahren, die gerne Computer- und Konsolenspiele spielen, können sich ab sofort bei der Stadtbücherei als Kinderjury für den TOMMI-Kindersoftwarepreis bewerben. Ziel des TOMMI ist es, die Medienkompetenz auf spielerische Art und Weise zu fördern. Wer sich bewerben möchte, füllt einen Anmeldebogen aus, der auch nach Vorkenntnissen und Kompetenzen fragt. Die Bewerbungsformulare können unter www.kindersoftwarepreis.de heruntergeladen werden und sind auch in der Stadtbücherei erhältlich. Ausgezeichnet werden Games und Bildungssoftware für PC und Konsole, Apps, elektronisches Spielzeug und Webseiten. Bewerbungsschluss für die Kinderjury ist der 31. August, die Testphase läuft vom 14. September bis 2. Oktober 2020.

 

Trüffelhund TOMMI sucht auch 2020 die besten digitalen Spiele für Kinder. Neu in diesem Jahr ist die Kategorie „Bildung“, die ganz speziell Spiele zu Lern- und Bildungsthemen auszeichnet. Aus allen Einreichungen wählt eine Jury aus Pädagogen, Wissenschaftlern und Journalisten die Nominierungen aus, dann kommt in rund 20 öffentlichen Bibliotheken eine Kinderjury zum Zuge. 2019 haben deutschlandweit über 3.300 Kinder die Preisträger ermittelt.

Ziel des TOMMI-Kindersoftwarepreis ist es, gute Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie elektronisches Spielzeug und digitale Bildungsangebote einem größeren Publikum bekannt zu machen und Eltern damit einen Überblick im Spiele-Dschungel zu verschaffen. Die Preisverleihung findet am 16. Oktober 2020 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt.

Der TOMMI bindet jährlich mehrere tausend Kinder in mehr als 20 Bibliotheken in die Jurytätigkeit ein, erzieht so zum kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz. Er präsentiert qualitativ hochwertige Spiele und schützt vor Spielinhalten, die für Kinder nicht geeignet sind. Außerdem hilft er Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu fördern und zu begleiten.

 

Herausgeber des TOMMI ist das Büro für Kindermedien FEIBEL.DE in Berlin. Partner des Preises sind die Auerbach Stiftung, der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), Deutschlandfunk Kultur, Familie & Co, die Frankfurter Buchmesse, Google, jugendschutz.net, mobilsicher.de, Partner & Söhne und das ZDF-Kinder- und Jugendprogramm. TOMMI steht 2020 unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey.

In Zeiten, in denen lautes Singen nur noch allein unter der Dusche ungefährlich ist, hört man gerne anderen Vocal-Größen zu. Dazu liefern nun drei hochkarätige Mannsbilder neues Material:  Für einen beSWINGten Sommerabend: leicht und locker intoniert der französische Gitarrist und Sänger Thomas Dutronc französische Klassiker zusammen mit internationalen Gästen wie Diana Krall, Iggy Pop, Youn Sun Nah und vielen mehr. Das neue Album "Frenchy" lässt sich schnell kategorisieren: C‘est si bon! Wesentlich bluesiger kommt der Sänger, Songwriter und Saxophonist Curtis Stiger daher. Der Altmeister interpretiert auf "Gentlemen" mit markanter Stimme und einem gut besetzten Quintett auch eigene Kompositionen. Kurt Elling dagegen übersetzt in "Secrets are the best stories" eine künstlerische Vision von Geschichte, Mysterien und Story-Telling in eine musikalische Botschaft. Zusammen mit dem Pianisten und Produzenten Danilo Pérez interpretiert er mit Band Kompositionen von Jaco Pastorius, Wayne Shorter u.a. und erweitert diese mit kerniger Stimme um überwiegend eigene Lyrics. Was zunächst etwas sperrig erscheint, entpuppt sich als äußerst spannendes und hörenswertes Konzeptalbum! Diese und viele weitere CDs verschiedenster Genres sind im Musicland im Erdgeschoss der Stadtbücherei zu finden.

(C) Tomdu Productions

VERA heißen die VERgleichsArbeiten, die das Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg IBBW an den Schulen durchführt – so auch an der Mali Gemeinschaftsschule in Biberach. In VERA 8 – 2020 wurden im Fach Deutsch die Kompetenzen in Rechtschreibung und Lesen anhand der von der Kultusministerkonferenz definierten Bildungsstandards untersucht. Dadurch konnte der Erfolg durchgeführter Lesefördermaßnahmen direkt in Biberach nachgewiesen werden.

Anja Birkenmayer, Lehrerin der Mali Gemeinschaftsschule sagt dazu: „Meine Klasse hat in den VERA Vergleichsarbeiten überdurchschnittlich im Textverständnis abgeschnitten. Die regelmäßigen Büchereibesuche haben sich somit schon ausgezahlt. Darüber freue ich mich sehr.“ Auch der Leiter der Stadtbücherei, Frank Raumel, freut sich: „Wir erleben die positive Wirkung unserer bibliothekspädagogischen Angebote jeden Tag. Doch ein konkreter Nachweis, dass die enge Kooperation mit Bildungspartnern in der Bildungsbiografie der Schüler Früchte trägt, ist ein schöner Ansporn für unser Engagement in der Leseförderung.“

Text- und Leseverständnis ist nicht nur im Fach Deutsch von Bedeutung, sondern bildet eine wichtige Grundlage für den gesamten weiteren Bildungsweg. Die Fähigkeit, komplexe Informationen zu entschlüsseln und zu verarbeiten, liegt allem Lernen zugrunde. Zudem stärkt regelmäßiges Lesen auch emotional und sozial. Es fördert die Empathie und bietet Lösungsansätze, die auch im eigenen Alltag hilfreich sein können. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind Ausweise der Stadtbücherei kostenfrei. Eine Erstellung ist jederzeit zu den Öffnungszeiten der Bücherei möglich: Dienstag bis Freitag von 10 – 19 Uhr, Samstag von 10 – 14 Uhr. Bis zum 16. Lebensjahr wird die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten benötigt.

 

Stadtbücherei bietet Feuerwerk der digitalen Unterhaltung

Damit auch Neukunden das umfangreiche digitale Angebot mit Zeitungen und Zeitschriften, mit E-Books, Musik und Filmen sofort nutzen können, hat die Stadtbücherei Biberach einen besonderen Service eingerichtet: Neukunden können sich auch per Mail anmelden.

Und so einfach geht’s: Anmeldeformular vollständig ausfüllen und per Mail an info@medienzentrum-biberach.de schicken. Sie erhalten dann Ihre persönlichen Zugangsdaten und können sofort und uneingeschränkt alle Online-Angebote nutzen. Ihren Büchereiausweis können Sie dann gegen Vorlage Ihres Personalausweises in der Stadtbücherei abholen.

Mit einem gültigen Büchereiausweis kann auf das gesamte Online-Angebot „MIZ24“ rund um die Uhr zugegriffen werden: Die Onlinebibliothek stellt über 8.000 E-Books und Audiobooks für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Ausleihe bereit, der „Pressreader“ bietet tagesaktuellen Zugriff auf über 9.000 Zeitungen und Zeitschriften, Musiktitel aller Stilrichtungen gibt’s bei „freegal“ und Film-Fans kommen mit dem neuen Streamingdienst „filmfriend“ voll auf ihre Kosten. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt – hochwertige Kinderfilme, spannende Dokumentationen, Action, Klassiker und anspruchsvolle Arthouse-Titel. Zusätzlich können zahlreiche Datenbanken zur Information und zum Lernen genutzt werden, zum Beispiel Duden, Encyclopaedia Britannica und Brockhaus. Besonders interessant auch für Kinder und Jugendliche, die auf diese Weise ihren Lernstoff vertiefen können.Mehr Infos finden Sie hier (Link).

Die Anmeldung für die Jahreskarte ist für Erwachsene in Kombination mit dem Bankeinzug für 24 Euro möglich.

Anmeldeformular

Benutzungs- und Gebührenordnung der Stadtbücherei

Flyer MIZ24

 

 
 
 

Nachhaltigkeit fördern: Die Stadtbücherei eröffnet am 27. Mai die „Bibliothek der Dinge“. Den Bibliothekskunden steht mit dem neuen Angebot eine Vielzahl an Gebrauchsgegenständen zur Ausleihe zur Verfügung, die meist nur selten gebraucht werden. Statt zu kaufen, können jetzt technische Geräte, Werkzeuge, aber auch Sport- und Spielgeräte ausgeliehen werden. Damit leistet die Stadtbücherei einen wichtigen Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen „Agenda 2030“ der Vereinten Nationen.

 
 

Die Agenda 2030 wurde 2015 mit 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Sie umfasst ökonomische, ökologische und soziale Aspekte. Bibliotheken sind als Institutionen bereits seit 2.000 Jahren nachhaltige Einrichtungen. Heute stellt die Stadtbücherei Biberach Informationen, Literatur und digitale Infrastruktur langfristig, niederschwellig und konsumfrei allen Bürger*innen zur Verfügung. Durch Teilen trägt sie damit jeden Tag zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN bei: mit dem Zugang zu hochwertiger Bildung, zu Informations- und Kommunikationstechnologien und durch die Bewahrung des Kulturerbes.

Durch die Ausleihe von Büchern sind Bibliotheken schon immer ein Teil der Sharing Economy. Zu den Büchern kamen in den letzten Jahren nicht nur laufend andere Träger von Information und Literatur wie CD, CD-ROM, DVD, BluRay und E-Book-Reader dazu, sondern auch Lesestifte, Energiespargeräte, Regenschirme, Taschen usw. hinzu.

Als weiteren Baustein zu mehr Nachhaltigkeit und im Rahmen des Kulturleitthemas 2020 „Natur-Kultur“ hat das MIZ nun eine „Bibliothek der Dinge“ eingerichtet: think global – act local!

Zum Start werden zunächst 23 Dinge zur Ausleihe angeboten. Darunter finden sich technische Highlights wie eine Action Cam, ein Beamer für Präsentationen oder unterhaltsame Filmabende zuhause und ein Bluetooth-Lautsprecher. Aber auch für den Haushalt, fürs Heimwerken oder für das nächste Bastelprojekt sind einige nützliche Dinge dabei – Fenstersauger, Nähmaschine, Beschriftungsgerät und vieles mehr. Für sportliche Betätigungen und Freizeitbeschäftigungen draußen sorgen Tischtennis- und Badmintonsets, Outdoorspiele wie Wikingerschach und Riesenjenga oder eine Slackline.

 Und so einfach geht’s: Die „Bibliothek der Dinge“ findet man im Obergeschoss der Stadtbücherei im grünen Schrank direkt neben der Leselounge. Volljährige Bibliothekskunden können sich entweder online oder direkt am Regal informieren, ob ein Objekt ausleihbar ist. Alles kann zweimal verlängert und bei Bedarf auch vorgemerkt werden. Ist das Objekt ausleihbar, kann der Schlüssel am Service im Erdgeschoss abgeholt werden. Dort wird das Objekt dann auch direkt verbucht.

Ausleihbare Objekte:

Action Cam (PDF, 96 kB)

Akku-Bohrschrauber (PDF, 90 kB)

Beamer (PDF, 106 kB)

Beschriftungsgerät (PDF, 107 kB)

Bluetooth-Lautsprecher (PDF, 102 kB)

Dash Lernroboter (PDF, 93 kB)

Digitaler Filmscanner (PDF, 84 kB)

Fenstersauger (PDF, 103 kB)

Heimplanetarium (PDF, 130 kB)

Heißklebepistole (PDF, 164 kB)

Mikroskop (PDF, 96 kB)

Powerbank mit 3in1-Kabel (PDF, 103 kB)

Presenter (PDF, 79 kB)

Stativ für Smartphone (PDF, 86 kB)

Wii U Konsole (PDF, 149 kB)

Liebe Leserinnen und Leser,

ab Dienstag, 28. April haben wir wieder zu unseren gewohnten Öffnungszeiten geöffnet: Dienstag - Freitag von 10 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 14 Uhr. Der eingeführte Abholservice endet damit am Freitag um 16 Uhr.

Um die Hygiene- und Abstandsregeln zu berücksichtigen, sind wenige Änderungen notwendig: Die Sitzmöglichkeiten sind reduziert und der Aufenthalt sollte sich auf die Ausleihe und Rückgabe der Medien beschränken und mit Rücksicht auf wartende Kunden 30 Minuten nicht überschreiten. Außerdem dürfen sich jeweils nur 40 Personen gleichzeitig in der Bücherei aufhalten. Bitte tragen Sie einen Mundschutz und nehmen sich am Eingang einen Korb, damit wir die Personenzahl beachten können.

Auch im Umgang mit den Medien werden die Hygienestandards eingehalten. Nach der Rückgabe werden diese entweder gereinigt oder zunächst für mehrere Tage in Quarantäne in der Lernwerkstatt gelagert. Viel genutzte Gegenstände im Haus, wie beispielsweise Tastaturen, werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert. 

Die Büchereiausweise werden aufgrund der Schließung automatisch und kostenfrei um sechs Wochen verlängert.

In der aktuellen Situation geht es mehr denn je darum, zusammenzuhalten. Auch die Stadtbücherei möchte dazu einen Beitrag leisten. Damit die Kunden nicht zusätzlich belastet werden, werden die Büchereiausweise automatisch und kostenfrei um die Dauer der Schließung verlängert. Sobald der genaue Zeitraum bekannt ist, wird die Ausweisgültigkeit entsprechend angepasst. Den Leser*innen entsteht durch die Schließung also kein Nachteil.

Sie können außerdem jederzeit das umfangreiche Online-Angebot „MIZ24“ der Stadtbücherei nutzen: E-Books, Audiobooks, Musik, Filme und Wissenswertes zum Ausleihen, Streamen oder Downloaden. Mehr Informationen (Link)